Wett Tipps Super League 2019/2020

Update: Aufgrund des Corona Virus steht die Super League aktuell still. Alle Infos zum Thema werden hier auf dieser Seite laufend ergänzt.

Bereits zum 123. Mal findet die Schweizer Super League-Saison statt. Bis zum 21. Mai 2020 werden in Summe 36 Spieltage ausgetragen und die Fans des ganzen Landes zum Strahlen bringen. Die Frage der Fragen wird sein: Kommt der FC Basel aus seinem Tief und holt sich nach zwei YB-Titeln die Krone des Schweizer Fußballs zurück? Oder schafft es gar der FC Sion zum ersten Titelgewinn nach 1997?

Ähnlich wie in der österreichischen Bundesliga gibt es in der Schweiz aber grundsätzlich auch nur zwei Vereine, die sich den Titel ausmachen werden – realistischerweise. Allerdings ist genau das, dass spannende am Sport Fußball: Es ist alles möglich! In diesem Artikel wollen wir eine kleine Einschätzung geben, wie die Tabelle am Ende der Saison aussehen könnte.

Aktuelle Super League Wett Tipps:

alle Artikel in: Vorschau und Prognose Super League 2019/2020

Ist die Leidenszeit von Basel vorbei?

Zwei Jahre ohne Meistertitel. Das ist man in Basel absolut nicht gewohnt. Das Aushängeschild des Schweizer Fußballs musste in den Jahren 2018 und 2018 Young Boys Bern den Vortritt lassen. In der Vorsaison hatte YB gar 20 Punkte Vorsprung auf das Team von Marcel Koller. Auch wenn YB aktuell einen höheren Marktwert im Team hat, sind wir der Meinung, dass Basel dieses Jahr wieder ganz oben stehen wird. Unsere Prognose lautet also: Rang 1 FC Basel.

YB spielt wieder die „zweite Geige“

Die Experten sind sich einig: YB ist in den letzten beiden vergangenen Jahren absolut verdient Schweizer Meister geworden. Wenn man aber bedenkt, dass 2018 der erste Meistertitel seit 1986 gewesen ist, darf man nun annehmen, dass die äußerst erfolgreiche Zeit nun vorbei ist. Zudem wurden mit Thorsten Schick (zu Rapid Wien), Kevin Mbabu (zu Wolfsburg) und Djibril Sow (zu Eintracht Frankfurt) drei absolute Stammspieler abgegeben. Daher denken wir, dass YB am Ende auf Rang zwei landen wird. Mit Guillaume Hoarau haben sie übrigens den Torschützenkönig der abgelaufenen Saison (24 Treffer) in ihren Reihen.

Doumbia als Königstransfer für Sion

Zum erweiterten Titelkreis zählt mit Sicherheit auch noch der FC Sion. Dort konnte man gleich zwei Top-Transfers vermelden. Einerseits kehrt der ehemalige Kapitän der Schweizer Nationalmannschaft, Valon Behrami, nach insgesamt 16 Jahren im Ausland in die Schweiz (zu Sion) zurück. Andererseits konnte man den Ivorer Seydou Doumbia für ein Jahr verpflichten. Der 31-Jährige hat eine Vergangenheit beim FC Basel. Mit einer insgesamt schlagfähigen Truppe denken wir, dass Sion am Ende Dritter wird.

Was passiert dahinter?

In der Schweizer Liga ist die Dichte an starken Teams enorm hoch. Daher ist auch eine Prognose, wer am Ende die Ränge vier bis zehn belegt, kaum möglich. Wir denken aber, dass das Rennen um den Abstieg zwischen Neuchatel Xamax und dem FC Lugano entschieden wird. Zum Abschluss wünschen wir euch ganz viel Spaß bei der Schweizer Super League-Saison 2019/2020 und vor allem viel Glück bei euren Wetten.