Wett Tipps Afrika Cup of Nations Quali

Update: Aufgrund des Corona Virus steht die Afrika Cup of Nations Quali aktuell still. Alle Infos zum Thema werden hier auf dieser Seite laufend ergänzt.

Nachdem sich Algerien den Titel beim Afrika Cup 2019 sichern konnte, laufen die Vorbereitungen auf das nächste Turnier im Jahr 2021 auf Hochtouren. Erneut werden wir viele viele Stars zu sehen bekommen, die nahezu zur Gänze bei europäischen Top-Mannschaften spielen. Die 33. Auflage des Afrika Cup of Nations wird im Juli 2021 im Fußball-Land Kamerun ausgetragen.

Das Gastgeberland war in den vergangenen Jahren vor allem aufgrund von Superstar Samuel Eto’o im internationalen Fußball bekannt. Wie bereits 2019 ist es auch 2021 geplant, dass 24 Mannschaften an der Endrunde teilnehmen werden. Das bedeutet, dass es sechs Gruppen zu je vier Teams geben wird. Ab dem Achtelfinale wird im K.o.-Modus weitergespielt. Nun ist aber einmal Zeit für die Qualifikation, die bis November 2020 dauern wird.

Aktuelle Afrika Cup-News:

alle Artikel in: Vorschau und Prognose Afrika Cup Qualifikation 2019/2020

52 von 56 Teams nehmen teil

Insgesamt nehmen von den 56 CAF (afrikanischer Fußballverband) Mannschaften genau 52 Teil. Lediglich Eritrea, Somalia, Reunion und Ruanda sind nicht mit von der Partie. Wie schon bei der EM 2016, nimmt auch beim Afrika Cup der Gastgeber (Kamerun) an der Endrunde teil, ist jedoch automatisch qualifiziert. Nun stellt sich natürlich die Frage auf welche Gruppen man besonders Acht geben sollte.

Gruppe C: Ghana

Viele von euch werden sich mit Sicherheit noch an die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien erinnern. In der damaligen Gruppenphase hat Ghana, dem späteren Weltmeister Deutschland, mit einer sehr starken Leistung ein 2:2 abgetrotzt. Die Deutschen sind zwar aktuell bei unseren EM 2020 Qualifikation Wett Tipps nach der enttäuschenden WM 2018 wieder in der Spur. Ghana hat aber nach wie vor eine sehr schlagkräftige Truppe beisammen mit Spielern wie Thomas Partey (Atletico Madrid), Kwadwo Asamoah (Inter Mailand), oder Jordan Ayew (Crystal Palace). Beim Afrika Cup 2019 ist Ghana erst im Achtelfinale im Elfmeterschießen an Tunesien gescheitert.

Gruppe D: Gabun

Bei der Auswahl aus Gabun fällt einem natürlich sofort ein Name ein: Pierre-Emerick Aubameyang. Der ehemalige Angreifer von Borussia Dortmund ist Kapitän des afrikanischen Teams und aktuell übrigens auch von seinem neuen Verein, dem FC Arsenal. Wer sich für die englische Liga interessiert kann sich übrigens gerne einmal unsere Premier League Wett Tipps näher ansehen.

Weitere Players-to-watch

Bisher war es natürlich nur eine kleine Auswahl von Spielern, die beim Afrika Cup für Furore sorgen könnten. Aber da gibt es natürlich noch viele viele mehr. Hier noch eine kleine Auswahl:

  • Mohamed Salah (Ägypten, Afrika Cup Quali Gruppe G)
  • Hakim Ziyech (Marokko, Afrika Cup Quali Gruppe E)
  • Andre Onana (Kamerun, Afrika Cup Quali Gruppe D)
  • Riyad Mahrez (Algerien, Afrika Cup Quali Gruppe H)
  • Kalidou Koulibaly & Sadio Mane (Senegal, Afrika Cup Quali Gruppe I)
  • Nicolas Pepe (Elfenbeinküste, Afrika Cup Quali Gruppe K)
  • Alex Iwobi (Nigeria, Afrika Cup Quali Gruppe L)

Wer ist der Favorit auf den Titel?

Natürlich ist es zu diesem Zeitpunkt noch etwas früh um eine fundierte Prognose abzugeben. Allerdings sind die üblichen Verdächtigen wohl sicher vorne mit dabei. Allen voran Senegal scheint reif für den Titel zu sein, da sie sowohl in der Defensive, als auch in der Offensive einige Weltstars zu bieten haben. Doch auch Algerien, Ägypten, die Elfenbeinküste, Nigeria, sowie Gastgeber Kamerun werden sicherlich ein Wörtchen mitzureden haben.

Wir freuen uns aber nun einmal auf eine hoffentlich spannende Zeit bei der Afrika Cup-Qualifikation und wünschen euch schonmal viel Glück bei euren Wetten.