Wett Tipps zur 2. Bundesliga 2019/2020

Update: Aufgrund des Corona Virus steht die 2. Bundesliga aktuell still. Alle Infos zum Thema werden hier auf dieser Seite laufend ergänzt.

Bereits seit dem Jahr 1974 gibt es die wohl beste zweite Liga der Welt. Inzwischen stehen die Partien der zweithöchsten deutschen Spielklasse in puncto Zuschauerschnitt und fußballerische Fähigkeit (zum Teil) um nichts nach. Vor allem die Saison 2019/2020 könnte kaum spannender sein. Mit dem VfB Stuttgart, dem Hamburger SV, Hannover 96, Karlsruher SC oder auch dem 1. FC Nürnberg sind gleich mehrer Traditionsvereine dabei.

Die Fans des HSV sehnen sich zwar natürlich nach dem Wiederaufstieg in die Bundesliga, jedoch freut man sich auch über die prestigeträchtigen Derbies gegen den FC St. Pauli. In unserem Portal dominieren natürlich die Bundesliga Wett Tipps. Trotzdem haben wir uns in diesem Artikel etwas Zeit genommen und eine kleine Saisonvorschau verfasst.

Aktuelle 2. Bundesliga Wett Tipps:

alle Artikel in: Vorschau und Prognose 2. Bundesliga 2019/2020

HSV Stadion
Wikimedia, Son Ikon, (CC BY-SA 2.0)

Topfavorit VfB Stuttgart

In der aktuellen Saison gibt es in der 2. Bundesliga genau drei Vereine, die man den Titel zutraut. Aufsteigen können aber theoretisch alle drei. Der Meister und Vizemeister schafft den Aufstieg direkt, der Tabellendritte muss in die Relegation gegen den 16. der Bundesliga. Die drei  genannten Clubs sind natürlich der VfB Stuttgart, Hannover 96 und der Hamburger SV. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels ist der VfB Tabellenführer.

Geht es nach den meisten Buchmachern, wird das auch bis Ende der Saison so bleiben. Mit Spielern wie Mario Gomez, Daniel Didavi, Gonzalo Castro, oder auch Holger Badstuber hat man sehr sehr viel Bundesliga-Erfahrung. Ex-Nationalspieler Gomez weiß sogar wie sich ein Meistertitel in der Bundesliga anfühlt. 2007 war er beim vorerst letzten VfB-Titel dabei, ehe seine Welt-Karriere begonnen hat. Laut unserer Prognose wird der VfB auch in der kommenden Saison 2. Liga-Meister.

Hamburg übt sich in Demut

Viele Jahre lang war der Hamburger SV der beliebteste Verein Deutschlands, zumindest für Spielerberater. Die Vereinsverantwortlichen haben zum Teil mit Geld nur so herumgeworfen um sich den Erfolg um jeden Preis erkaufen zu wollen. Nun setzt man, wohl auch weil das Geld knapper geworden ist, auf eine andere Strategie. Mit Dieter Hecking hat man sich nicht nur einen erfahrenen Trainer geholt, sondern besitzt aktuell auch einen ausgewogenen Kader. Mit Lukas Hinterseer konnte man sich den drittbesten Torschützen der Vorsaison sichern. Zudem kommt mit Martin Harnik noch ein Offensiv-Mann mit sehr viel Erfahrung dazu. Wir sind der Meinung, dass der HSV auf Platz zwei landen wird.

Hannover braucht eine Aufholjagd

Über der HDI-Arena brauen sich aktuell Gewitter-Wolken zusammen. Mit Mirko Slomka hat man zwar (erneut) einen sehr angesehenen Trainer (zurück-)geholt. Der Saisonstart 2019/2020 verlief aber alles andere als positiv. Nur fünf Punkte nach sechs Spieltagen stehen auf der Haben-Seite der Niedersachsen. Die Frage die sich stellen wird, ist: Kommt Hannover wieder in die Spur? Auf die Spitzengruppe fehlen den Niedersachsen schon einige Punkte. Zudem wird immer wieder die gesamte Mannschaft öffentlich (aus den eigenen Reihen) kritisiert.

Was geschieht dahinter?

Sehr schwer zu prognostizieren ist, wer auf den Plätzen vier bis 18 landen wird. Theoretisch ist alles möglich. Relativ wahrscheinlich ist aber, dass Bochum, Dynamo Dresden und Wehen Wiesbaden definitiv um die Abstiegsränge mitspielen werden. Doch egal wie die Saison am Ende ausgehen wird, eines ist sicher: Es wird, wie jedes Jahr, eine sehr sehr spannende Saison mit hoffentlich vielen tollen Spielen werden. Sollt euch die zweite Liga aber nicht zusagen, dann haben wir natürlich noch weitere Angebote für euch: